DPZ

Rückkehr zu den politisch Verlassenen : 500 Haustürgespräche in Deutschlands und Frankreichs rechtspopulistischen Hochburgen

"Über die Ergebnisse der Studie wurde in den Medien sehr breit berichtet."

In Zusammenarbeit mit ‘Das Progressive Zentrum’, einer Denkfabrik aus Berlin, fürhte Explaintech eine Studie zu aktuellen, rechtspopulistischen Bewegungen durch. Die Studie liefert wichtige Erkenntnisse im Kontext der Debatte um eine „Antwort“ auf den Rechtsruck in Deutschland und Frankreich. Über die Ergebnisse der Studie wurde in den Medien sehr breit berichtet.

Eine Haustürkampagne um :

  • 500 Haustürgespräche in strukturschwächeren Regionen mit hohem Anteil rechtspopulistischer Wähler in West und Ostdeutschland, sowie Nord und Südfrankreich
  • Befragung jener Menschen, über die in der öffentlichen Debatte viel gesprochen wird, die aber selbst kaum zu Wort kommen
  • Dank offener Fragestellungen konnten die authentischen Deutungsmuster der Menschen über ihr Leben und ihr Land ermittelt werden

Konzept

Ermittlung von Befragungsgebieten gekennzeichnet durch sozioökonomische Strukturschwäche und überdurchschnittlich hohen Anteil rechtspopulistischer Wähler

Entwicklung eines Fragebogens für die Umfrage

Rekrutierung und Schulung von sozialwissenschaftlichen Studierenden für die Kampagne

Quantitative und qualitative Erfassung von Statistiken und der Meinung der besuchten Haushalte

  • 12 Kommunen
  • 11 Fragen
  • 25 Minuten Gesprächsdauer
  • 500 Haustürgespräche

Resultate

Diskrepanz zwischen nationaler und persönlicher Ebene

Es gibt eine große Diskrepanz zwischen dem, was die Menschen als „größtes Problem“ des Landes (Migration) und des eigenen Alltags (unsichere Arbeitsbedingungen, Wegfall von sozialer Infrastruktur) wahrnehmen. Die Medien und die Bundespolitik greifen diese „Agenda der Bürger“ nur unzureichend auf, was ein Gefühl der Benachteiligung erzeugt. Die Abwertung Anderer, insbesondere von Migranten, kann als Folge der eigenen Abwertungserfahrung („Vergleichende Abwertungslogik“) betrachtet werden. Eine intrinsische Fremdenfeindlichkeit zeigte sich in den Gesprächen hingegen nicht als Muster.

Tatsächliche Europaskepsis geringer als erwartet

Zentrale Narrative der Populisten (z.B. Islamisierung, Europaskepsis, pauschale Medienkritik) verfangen in ihren Hochburgen weitaus weniger stark als meist angenommen. Europa wird beispielsweise eher als Teil der Lösung als das Problem gesehen.

Ursprung nationalistischer Forderungen

Forderungen nach einem nationalistisch orientierten Kurs („Deutschland zuerst!“) beruhen im Wesentlichen auf dem Gefühl, dass die Politik die falschen Prioritäten setzt – meist entgegen der Lebensrealität der Menschen. Viele Befragte glauben, dass sozial und geographisch Gesellschaftsräume entstanden sind, aus denen sich die Politik zurückgezogen hat. Es herrscht ein Gefühl des Verlassenseins.

Das sagen unsere Kunden über uns.

Besuch der Anwohner des Projektes

"Die mit Explaintech realisierte Kampagne war für uns sehr bedeutend und hilfreich, da sie ein konkretes, lokales Stimmungsbild zu unserem Projekt ermittelt hat"
Lesen Sie

Treffen der Anwohner des Voltalia-Photovoltaik-Projekts

"Solarpark-Projekt : Eine Haustürkampagne, um Anwohner zu informieren und das projektbezogene Meinungsbild zu verstehen"
Lesen Sie

Besuch der Anwohner eines geplanten Atom-Endlagers in Bure

"Die Haustürkampagne mit Explaintech ermöglichte uns echte Bürgernähe zu schaffen."
Lesen Sie

Besuch der Anwohner des Steinbruchs in Solignac-Sur-Loire

"Die Haustürkampagne hat sich auf mehreren Ebenen positiv für uns ausgewirkt"
Lesen Sie

Anwohner im Rahmen eines Windprojektes treffen und das lokale Meinungsbild aufklären

"Die Haustürkampagne hat es uns ermöglicht, das Meinungsbild vor Ort repräsentativ zu untermauern"
Lesen Sie

Rückkehr zu den politisch Verlassenen : 500 Haustürgespräche in Deutschlands und Frankreichs rechtspopulistischen Hochburgen

"Über die Ergebnisse der Studie wurde in den Medien sehr breit berichtet."
Lesen Sie

Abbau von Projektspannungen rund um Bau eines elektrischen Transformators

"eXplaintech Konzept war für uns in vielerlei Hinsicht interessant: Der direkte Austausch mit den Anwohnern ermöglichte uns diese zu besänftigen, wichtige projektbezogene Informationen zu teilen und bestmöglich auf jegliche Fragen und Sorgen einzugehen."
Lesen Sie

Treffen der Anwohner im Rahmen eines Windprojekts

"Die Haustürkampagne hat es uns ermöglicht, diese Opposition zu verstehen und feststellen können, dass diese insgesamt gering war"
Lesen Sie

Besuch der Anwohner eines zukünftigen Windparks

"Die Erfahrung mit Explaintech war für die Teams und das Projekt sehr bereichernd"
Lesen Sie

Treffen der Anwohner eines zukünftigen Standorts einer Gewerbeimmobilie

"Die Anwohner haben Probleme und Wünsche angesprochen, welche ich ohne die Haustürkampagne nicht hätte identifizieren können"
Lesen Sie